ArtNight – Breaking free – 23.10.2020

­ŁôŤ­Łô¬­Łô╝­Łô╝ ­Łôş­Łô▓­Łô« ­Łôľ­Łô«­Łôş­Łô¬­ŁôĚ­Łô┤­Łô«­ŁôĚ ­Łô»­ŁôÁ­Łô▓­Łô«­Łô░­Łô«­ŁôĚ

Hier kommen nun noch die Bilder der letzten ArtNights die nun schon wieder eine Weile her sind. Und ich m├Âchte auch diese ArtNights gerne zeigen.

Das Thema Breaking free ist gegenw├Ąrtig wohl sehr aktuell.
Ich gehe nun in meine siebte Woche in Quarant├Ąne mit Corona und da bekommt die Aussage “breaking free” noch eine ganz andere Bedeutung.
F├╝r was steht breaking free?
Frei sein, Grenzen durchbrechen! K├Ârperlich oder Mental ist dabei vollkommen egal. Die Fesseln, die einen einschr├Ąnken abzulegen. Die Fesseln sind jedoch oft die eigenen Gedanken und diese einfach ab zu streifen ist oftmals schwieriger als man es sich selbst vorher vorgestellt hat.

Als K├╝nstlerin bedeutet f├╝r mich Malen eine Form des breaking frees. Denn in Bildern kann ich meine Gedanken und Gef├╝hle fliegen lassen und in ein Bild versinken.

Und so liebe ich die Aussagekraft dieses Motives – lass Dich selbst los und frei.

Wie immer hat dies ArtNight im Hotel “Saddle” in F├╝rth stattgefunden. In einer kleinen und feinen Gruppe.
Und wie auch immer sind dabei wieder viele unterschiedliche Werke entstanden, individuell und farbenfroh