Mein Bodypaintingprojekt Nürnberg 2019 ist nun gestartet

Jetzt gibt es kein zurück mehr. Monatelanges Planen trägt nun seine ersten Früchte und so startete mein neues Bodypaintingprojekt für 2019 in Nürnberg.

Mein neues Projekt steht ganz unter dem Stern von den Sehenswürdigkeiten Nürnbergs. Manche sind bekannter und manche weniger bekannt, selbst bei den “Einhimischen” Nürnbergern.

Start war im Historischen Straßenbahndepot St. Peters.

Dort bepaintete ich 2 Modelle. Einen Mann (Daniel Kämpf)  und eine Frau (Nadja Matuscheki-Thau) .

Im Rahmen des gesamten Projektes geht es immer darum, die Personen besonders hervorzuheben oder mit dem Hintergrund in Camouflagetchnik verschwinden zu lassen.

Als Assistentin hatte ich diesmal wieder meine liebe Cornelia Hirschberg dabei, über deren tatkräftige Unterstützung ich mich immer freue.

Obwohl das Wetter es gut mit uns meinte und die Sonne nicht mit ihrer hunderprozentigen Kraft vom Himmel strahlte, war es doch kuschelig warm in der Halle des Depots. Besonders in der wunderbaren Straßenbahn im Jugendstil stand die Luft. Es war warm und mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Den Mann bepaintet ich als Schaffer und er wird seinen richtigen Platz noch einnehmen. Dir Frau wurde Teil des Straßenbahnabteils. Es war keine leichte Arbeit für sie stundenlang zu sitzen und dass dann auch noch in dem heißen Abteil. Aber sie hat klasse durchgehalten, während ich mit Hilfe von Cornelia paintete und zwischen den zwei Modellen hin und her sprang.

Diesmal musste alles noch flotter gehen als beim Tiergartenprojekt (ich habe mich sehr gefreut Leute zu treffen, die mir vom Tiergarten ins Depot gefolgt sind) , da die Zeitfenster wesentlich enger gesteckt sind. Das bedeutet sehr zügiges painten und arbeiten.

Und wie konnte es anders sein? Meine Blitzanlage wollte beim Fotografieren nicht auf Anhieb so wie ich. So ist es ja immer, wenn etwas fertig werden muss. Aber auch das habe ich dann noch gut in den Griff bekommen und es sind genauso Bilder entstanden, wie ich es mir erhofft hatte.

Es wird drei endgültige Bilder geben, die aber hier noch nicht veröffentlicht werden. Dafür könnt Ihr schon Making-offs und einen einzelnen kleinen Teaser sehen.

Erfreulicher Weise begleitete uns bei diesem Projekt TV Bayern und es wird voraussichtlich einen kleinen Film in der Abendschau von diesem Event geben. Natürlich bin gespannt, was da wieder schönes aus dem Material gezaubert wird.

 

Lieben Dank an die VAG die mich so tatkräftig bei meinem Eröffnungsprojekt unterstützte und auch noch mit einer zweiten Location, nämlich der U-Bahn-Station Lorenzkirche, am Start ist.

 

Der nächste Termin steht auch schon vor der Tür:

Am Mittwoch findet Ihr mich im Spielzeugmuseum.

Ich freue mich über alle, die dabei sind und mich besuchen kommen

Eure Andrea Stern

 

 

 

 

 

Und hier der Teaser als Vorfreude für die Bilder, die dann noch kommen werden

 

Im Rahmen des Bodypaintingsprojektes werde ich insgesamt an 15 verschiedenen Locations Live Bodypaitnings durchführen.

Die Termine und Locations findet Ihr in diesem Artikel (HIER ANKLICKEN)

Ziel ist es einen Bodypaintingkalender zu dem Thema Nürnberg für 2020 zu erschaffen

Auch diesmal wird es wieder ein Crowdfounding auf Startnext geben, um den Druck des Kalenders zu ermöglichen. Das Crowdfounding und somit auch die Kalendervorbestellung wird ab Mitte August unter https://www.startnext.com/bodypaintpkalender2020 freigeschalten werden.

Ich freue mich natürlich über jede Unterstützung